www.inklusionstechnologieberatung.de Email: info@inklusionstechnologieberatung.de Tel. 0 73 51 - 52 99 124
www.inklusionstechnologieberatung.de          Email: info@inklusionstechnologieberatung.de         Tel. 0 73 51 - 52 99 124

S-CAPEPLUS

Hinweise zum Einsatz und zur Vermeidung von Fehlern bei der Benutzung der S-CAPEPLUS

1. Spannen Sie den Bauchgurt nur über den Bauch - nicht über die Arme

Hierdurch könnte die zu evakuierdene Person in der Evakuierungsmatratze verrutschen.

2. Die Hände dürfen nicht außerhalb der seitlichen Klappen liegen - nur der Kopf bleibt frei

Dies könnte zu Verletzungen führen, falls sich die Person an Gegenständen festhält oder an ihnen hängen bleibt. 

3. Ziehen Sie die S-CAPEPLUS nicht mit gebeugtem Rücken

Halten Sie sich aufrecht oder setzen Sie Ihre Beinmuskulatur ein, sofern nötig.  

4. Ziehen Sie den Gurt am höchsten Punkt - wickeln Sie ihn nicht um die Handgelenke

Die S-CAPEPLUS kann so auch mit geringem Kraftaufwand zügig über Treppen geführt werden.

Wichtige Informationen

Beachten Sie die aktuelle Arbeitsstättenverordnung und die Verpflichtung zur Erarbeitung von Evakuierungsplänen und zur Bereitstellung von Evakuierungshilfen für Personen mit Behinderungen am Arbeitsplatz sowie in Bereichen mit Publikumsverkehr. 

 

In Notfällen und Krisensituationen können Sie so die Risiken für alle Personen in Gebäuden minimieren.

 

Machen Sie Ihr Gebäude auf preiswerte Weise sicher für 

Personen mit Mobilitätseinschränkungen:

 

S-CAPE - Einfach. Schnell. Sicher.

                          (Geprüft durch FDA)

Bei ITB jetzt auch in Deutschland erhältlich:

Die innovative Evakuierungsmatratze S-CAPEPLUS (z.B. für Personen mit Rollstuhl) sowie das Evakuierungstuch S-CAPEPOD (zur Evakuierung von bettlägerigen Personen in Kombination mit der normalen Matratze).

 

Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage und Bestellung Ihre vollständige Adresse sowie die gewünschte Stückzahl an.

 

Bei einer Präsentation an der Universität Stuttgart konnten sich Brandschutzbeauftragte davon überzeugen, dass sich mit Hilfe der S-CAPEPLUS eine zu rettende Person innerhalb von fünf Minuten über acht Stockwerke von nur einer Person evakuieren lässt. Durch Anheben des Fußteils können auch enge Kurven auf schmalen Treppen ohne Probleme ebenfalls von nur einer Person bewältigt werden (Bild 3).

 

Beachten Sie auch die Datenschutzerklärung

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright - ITB. Alle Rechte vorbehalten. Für den Inhalt verlinkter Webseiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.